Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus…

Dieses Jahr haben wir zum ersten Mal die Möglichkeit die Drachenfeste in Cervia und Ferrara zu besuchen. Dafür musste aber erst einmal unsere Drachentasche mit neuen Drachen gefüllt werden!
Nach dem Motto „Die Welt ist zu groß für kleine Drachen“ standen große Drachen auf unserem Plan. Die Wintermonate wurden ausgiebig zum Nähen genutzt. Außerdem hatte unsere alte Nähmaschine Verstärkung bekommen und mit zwei Nähmschinen geht ja alles theoretisch noch viel schneller….

Naehmaschine_kleinDas erste Projekt war eine 6 m große Manga Rotora. Das Problem war lange den Stoff in der richtigen Farbe zu bekommen; warme Farben sollten es sein. Das Warten hat sich aber gelohnt:

brauneManga_kleinDas zweite Projekt waren unsere zwei „Mainzelmännchen“ Anton und Det, die auf einem Workshop entstanden sind.

Anton_Det_kleinDa Kühe ja Herdentiere sind sollte unsere Lina keine „Einzelkuh“ bleiben und so bekam sie zwei Schwestern: eine im „Hawailook“ und die andere im „Halloweenlook“.

Hawaikuh_kleinHalloweenkuh_kleinLeider haben die „Mädels“ noch keine passenden Namen; vielleicht fallen euch ja passende Namen ein.
Zuletzt musste noch etwas Besonderes für die Drachentasche entstehen. Das Motiv hatten wir schon lange, aber es mangelte an Zeit für die Umsetzung. Wenn nicht jetzt, wann dann? Zu unserer Geisha gesellt sich jetzt eine „Drachenlady“.

Drachenlady2_kleinIn gleicher Weise ist auch ein Ahornblatt entstanden, dass wird aber erst in Cervia ausgepackt. Vielen Dank Detlef und Klaus für die Idee und Umsetzung. So jetzt ist unsere Drachentasche gut gefüllt – Cervia wir kommen.

Ahornblatt_klein

Auch Löwenzahn kann fliegen….

Loewenzahn_kleinWas fängt man mit Stoffresten in gelb und grün an? Eigentlich brauchten wir einen Havlicek für ultrawenig Wind. Zuerst waren wir mit dieser Farbkombination nicht wirklich glücklich – aber egal der Stoff musste weg! So entstand der Havlicek XL mit den 140% vergrößerten Originalmaßstäben.

Havlicek_gruengelb (1)_kleinHavlicek_gruengelb (4)_kleinHavlicek_gruengelb_kleinEs war wirklich sehr wenig bzw. fast gar kein Wind wie man an den Windrädern sehen kann!
Havlicek_gruengelb (3)_kleinDer Probeflug war sehr gut. Ab in die Drachentasche! Auch dieser Drachen darf mit nach Berck-sur-Mer.

 

 

Wir gehen unter die „Trommler“

Als letztes Jahr im Dezember die Ankündigung des Rodgauer Drumbox-Workshops kam war uns sofort klar: Da müssen wir hin! Nach der erfolgreichen Anmeldung mussten wir uns nur entscheiden, ob wir eine Drumbox oder eine Crossbox bauen wollten und natürlich mit welchem Farb-Design. Unsere Wahl fiel auf die Crossbox in unserem klassichen „Portugaler-Design“.

Crossbox1Gestern war es dann soweit: 17 super motivierte Teilnehmer füllten schnell den Workshopraum mit Nähmaschinen und Drachenbaumaterial. Nach einer kurzen Einführung fingen die Nähmaschinen an zu rattern und viele bunte Dreiecksformen bildeten sich allmählich zu Cross- und Drumboxen. Marcus, Torsten, Paul und Dick – die Organisatoren des Workshops – standen uns mit Rat und Tat zu Seite. An dieser Stelle vielen Dank für diesen rundum gelungenen Workshop.
So konnten wir am Ende des Abends eine fertige Crossbox – handsigniert von Dick – stolz unser Eigen nennen.

DickDen Abend ließen wir gemütlich in einem Restaurant ausklingen.

Workshopteilnehmer
Doch fliegt sie auch unsere Box? Ja und wie! Auf ihrem Testflug heute Nachmittag begeisterte sie uns mit ihrem schönem Flugbild. Seht selbst wie sie leicht im Wind getänzelt hat:
Crossbox2Crossbox3Im April geht sie das erste Mal auf eine Reise nach Frankreich. Dort darf sie Atlantikluft schnuppern und die Besucher des Drachenfestivals in Berck-sur-Mer begeistern.

Neues Drachenobjekt: Raupe nach Sonia Conti

Dieses Jahr haben wir auf unserem Rodgauer Drachenfest bei unseren Gästen aus der Schweiz die Raupen nach dem Bauplan von Sonia Conti bewundert. Sie orientieren sich in der Farb-und Mustergebung an Raupen aus der Natur. Wir haben uns für die Raupe des Königskerzenmönches entschieden. Hier ein Bild:

Raupe Königskerzenmönch

Wer Lust hat, eine solche Raupe zu nähen, kann die Pläne auf der Homepage des Drachenclubs von Schaffhausen finden.

Als erste Arbeiten stehen das Ausschneiden der Vorlagen und anschließend der entsprechenden Stoffteile an. In den nächsten Wochen werden wir immer mal wieder Bilder posten wie weit unsere kleine Raupe gediehen ist.

Are you afraid of our little ghost?

Auf der Suche nach einem Drachen für das Halloween-Fliegen kam uns die Idee einen Havlicek mit einem Halloweenmotiv zu bauen. Unsere Entscheidung fiel schnell auf den Geist vom Ghostbusters Logo. Nachdem das schwarze Segel zusammengenäht war projezierten wir mit Hilfe eines Beamers das Motiv auf die Segel. Danach wurden die Linien mit einem weißen Kreidestift übertragen. Das Reflexband mit doppelseitigem Klebeband fixiert und festgenäht. Und fertig war unser Havlicek-Ghost.

IMG_5587IMG_5590IMG_5593IMG_5595HavliGhost

Havlicek Delta

Der Havlicek Delta wurde von den Brüdern Havlicek aus Wien entwickelt. Im Leinenzupfer Forum sind die Baupläne frei verfügbar. Dieser sehr schöne Delta ist ein „Flautenkiller“. Auf der Drachenwiese vom Drachenclub Aiolos im Rodgau konnte ich die Havli´s bewundern. So fertigte ich mir die Schablonen an und begann diesen Drachen zu bauen. Das Ergebnis hat mich sehr überrascht…er fliegt stabil und ruhig in einem sehr großen Windbereich. Am unseren Jungfernflugtag war der Wind sehr böig und auch relativ stark für den Havli… aber es hat sehr großen Spaß gemacht.
Unsere Quallen wurden in die Leine gehängt erfreuten uns ebenso.

Havli1

IMG_0060

 

IMG_0080

Krokodil Workshop bei der WSG Fulda

Die WSG Fulda hat ein Workshop im April 2013 veranstaltet. Bei diesem Workshop wurde ein Krokodil nach dem Plan von Bernhard Dingwerth gebaut. Zur Auswahl stand die orig. Größe in 4,50 m oder die 9,00 m Variante. Wir haben uns für die 9,00 m Version entschieden. In verschiedenen Treffs im Vorfeld wurden die Schablonen, welche Christian geplottet hatte, vorbereitet und die Stoffbahnen geschnitten. Am eigentlichen Workshop wurde „nur genäht“. Dies war unserer erster Workshop für einen 3D-Drachen. Obwohl hoch motiviert und unterstützt von Christian und den Teilnehmern  wurde unser Kroko nicht fertig. Mit Wolfgang habe ich den Drachen fertiggenäht und in unserer Wohnung die Waage geknüpft. Am Ostermontag war Premiere auf der Drachenwiese im Rodgau.  „Schnappi“ -unser „kleines Krokodil“ macht sich richtig schön am Himmel.
Danke für die Unterstüzung.

Krokodil Workshop

[img src=http://pipas.info/wp-content/flagallery/kroko/BlogFotos/thumbs/thumbs_IMG_1754.JPG]5480
[img src=http://pipas.info/wp-content/flagallery/kroko/BlogFotos/thumbs/thumbs_IMG_1755.JPG]1080
[img src=http://pipas.info/wp-content/flagallery/kroko/BlogFotos/thumbs/thumbs_img_1756.jpg]700
[img src=http://pipas.info/wp-content/flagallery/kroko/BlogFotos/thumbs/thumbs_IMG_1818.JPG]771
[img src=http://pipas.info/wp-content/flagallery/kroko/BlogFotos/thumbs/thumbs_IMG_1819.JPG]680
[img src=http://pipas.info/wp-content/flagallery/kroko/BlogFotos/thumbs/thumbs_img_1801.jpg]550
[img src=http://pipas.info/wp-content/flagallery/kroko/BlogFotos/thumbs/thumbs_IMG_1825.JPG]620
[img src=http://pipas.info/wp-content/flagallery/kroko/BlogFotos/thumbs/thumbs_IMG_1828.JPG]500
[img src=http://pipas.info/wp-content/flagallery/kroko/BlogFotos/thumbs/thumbs_IMG_1831.JPG]530
[img src=http://pipas.info/wp-content/flagallery/kroko/BlogFotos/thumbs/thumbs_IMG_1833.JPG]400
[img src=http://pipas.info/wp-content/flagallery/kroko/BlogFotos/thumbs/thumbs_IMG_1836.JPG]480
[img src=http://pipas.info/wp-content/flagallery/kroko/BlogFotos/thumbs/thumbs_img_1824.jpg]310
[img src=http://pipas.info/wp-content/flagallery/kroko/BlogFotos/thumbs/thumbs_IMG_1841.JPG]310
[img src=http://pipas.info/wp-content/flagallery/kroko/BlogFotos/thumbs/thumbs_IMG_1848.JPG]340
[img src=http://pipas.info/wp-content/flagallery/kroko/BlogFotos/thumbs/thumbs_IMG_1850.JPG]320
[img src=http://pipas.info/wp-content/flagallery/kroko/BlogFotos/thumbs/thumbs_IMG_1857.JPG]250
[img src=http://pipas.info/wp-content/flagallery/kroko/BlogFotos/thumbs/thumbs_IMG_1861.JPG]380
[img src=http://pipas.info/wp-content/flagallery/kroko/BlogFotos/thumbs/thumbs_IMG_1871.JPG]380
[img src=http://pipas.info/wp-content/flagallery/kroko/BlogFotos/thumbs/thumbs_IMG_1877.JPG]300
[img src=http://pipas.info/wp-content/flagallery/kroko/BlogFotos/thumbs/thumbs_IMG_1886.JPG]330
[img src=http://pipas.info/wp-content/flagallery/kroko/BlogFotos/thumbs/thumbs_IMG_1909.JPG]280
[img src=http://pipas.info/wp-content/flagallery/kroko/BlogFotos/thumbs/thumbs_IMG_1923.JPG]420
[img src=http://pipas.info/wp-content/flagallery/kroko/BlogFotos/thumbs/thumbs_IMG_1925.JPG]370
[img src=http://pipas.info/wp-content/flagallery/kroko/BlogFotos/thumbs/thumbs_IMG_1931.JPG]350
[img src=http://pipas.info/wp-content/flagallery/kroko/BlogFotos/thumbs/thumbs_IMG_1932.JPG]350
[img src=http://pipas.info/wp-content/flagallery/kroko/BlogFotos/thumbs/thumbs_IMG_1936.JPG]300
[img src=http://pipas.info/wp-content/flagallery/kroko/BlogFotos/thumbs/thumbs_IMG_1941.JPG]260
[img src=http://pipas.info/wp-content/flagallery/kroko/BlogFotos/thumbs/thumbs_IMG_1970.JPG]320
[img src=http://pipas.info/wp-content/flagallery/kroko/BlogFotos/thumbs/thumbs_IMG_2140.JPG]260
[img src=http://pipas.info/wp-content/flagallery/kroko/BlogFotos/thumbs/thumbs_img_1991.jpg]300

Im Jahr der Schlange

Cassandra fliegt..

 

Cassandra die Knüpferschlange erwacht zum Leben:

Manuela und Jaime wollten auch mal ein Drachen nähen. Nach reifliche Überlegung suchte ich die Knüpferschlange aus. Es sind ja nur gerade Nähte. Also Schablonen gemacht und Stoff ausgesucht.  Anzahl der Farben und die Menge an Segmenten festgelegt: 6 Farben , je 3 Segmente und 3 Gruppen
3*3*3*6= 162 Teile würden benötigt.

Die Streifen wurden zugeschnitten und gesäumt.

 

 

 

 

 

 

 

Danach wurde mit dem Lötkolben heiß geschnitten.

Boah was für ein Geruch. Lüften war sehr wichtig!!!

 

 

 

 

 

Für die Waage wurden noch Anknüpfpunkte benötigt…ganz schön viele

 

 

 

 

 

 

 

Die Schlange wächst und wächst…..

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und danach kommt die Waage dran…

Cassandra ist jetzt auch schon „geflogen“.