Rendez-vous mit Nancy

Vom 7. bis 8. Mai 2017 veranstaltete der Cerf-Volant Club Est´Air zum 1. Mal sein Drachenfestival auf dem Hippodrome de Nancy-Brabois.
Dieser aussergewöhnliche Veranstaltungsort, der relativ kurze Anfahrtsweg und die schöne Stadt Nancy waren ideale Voraussetzungen für einen Kurzurlaub verbunden mit dem Besuch des Drachenfestes.

Am 1. Tag regnete es leider fast ununterbrochen. Was aber weder uns noch die anderen Drachenflieger davon abhielt die Drachen aus den Drachentaschen zu holen. Die Drachen wollten an den Himmel! Mit dem Ergebnis, dass am Ende des ersten Tages das „Casa Pereira“ voller nasser Drachen war. Gummistiefel waren ein absolutes Muss an diesem Tag.

DSC07041DSC07047

Der 2. Tag sollte besser werden. Temperaturmässig zwar immer noch nicht wirklich frühlingshaft, aber es regnete bis zum späten Nachmittag fast gar nicht. Auch sehr zur Freude der vielen Besucher, die auf das Gelände kamen.

Hier ein paar Bilder von diesem Tag:

DSC07050DSC07052 DSC07048DSC07049 DSC07055 DSC07058Sehr sehenswert waren auch die ausgestellten KAP-Aufnahmen von Emmanuel Colonnier. Was dem Wetter an Wärme fehlte ersetzten die Mitglieder des Cerf-Volant Club Est`Air durch ihre Herzlichkeit. Vielen Dank für diese zwei schönen Tage. Wir haben viele neue Bekanntschaften geschlossen und viel Spaß gehabt. Jusqu’à la prochaine fois!
In den nächsten Tagen folgt noch ein kleiner Reisebericht über Nancy.

Ciao Ferrara!

Seit Langem standen zwei Drachenfeste in Italien auf unserer Wunschliste. Dieses Jahr konnten wir uns diesen Wunsch erfüllen. Also Drachen ins Auto und ab nach Italien.
Auf der Hinfahrt wählten wir den romantischen Fernpass und konnten den Ausblick auf wunderschöne schneebedeckte Berge bei strahlend blauem Himmel genießen.

Zugspitze       Zugspitze2

Ferrara (6)_klein

Gegen späten Nachmittag trafen wir in Ferrara ein und spazierten bei strahlendem Sonnenschein durch die wunderschöne Altstadt mit dem imposanten Castello Estenso, vorbei am Palazzo Municipale und der Kathedrale.

Ferrara (3)_kleinFerrara (4)_kleinLeider ist das Castello teilweise eingerüstet, deshalb ist hier nur ein kleiner Ausschnitt zu sehen.

Ferrara (9)_klein   Ferrara_klein

 

Ferrara (8)_kleinFerrara (1)_kleinEs war der Abend vor dem italienischen Nationalfeiertag. Es herrschte ein reges Treiben an allen Ecken. Aufpassen musste man, dass man nicht unter die Fahrräder kam! Ferrara ist eine der Städte mit der höchsten Fahrraddichte der Welt – nicht nur theoretisch.

Ferrara (5)_kleinSehenswert ist auch die antike Stadtmauer, die vollständig begeh- und mit dem Fahrrad befahrbar ist.

Am nächsten Morgen ging es auf zum Drachenfest. Hier wurden wir herzlich empfangen und sofort mit kleinen italienischen Törtchen gestärkt. Nachdem wir die „Casa Pereira“ aufgebaut hatten konnten wir uns mit in das bunten Treiben um uns herum hineinstürzen. DrachenfestFerrara_kleinHier wurden leere Plastikflaschen zu kleinen Kunstwerken verarbeitet:

DrachenfestFerrara1_klein   DrachenfestFerrarar2_klein

DrachenfestFerrarar3a_kleinDrachenfestFerrarar4_kleinDrachenfestFerrara5_klein     DrachenfestFerrara6_klein DrachenfestFerrara8_klein    DrachenfestFerrara7_klein

DrachenfestFerrara9_klein DrachenfestFerrara10_kleinDrachenfestFerrara11_kleinViele neue sehr nette Kontakte wurden geknüpft. Spontan wurden wir noch zum Mittagessen in das große Kiterzelt eingeladen und durften die italienische Gastfreundlichkeit in vollen Zügen genieße! Der Tag ging viel zu schnell vorbei .
Mille grazie! Wir hatten eine wunderschöne Zeit in Ferrara!

DrachenfestFerrara12_klein

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus…

Dieses Jahr haben wir zum ersten Mal die Möglichkeit die Drachenfeste in Cervia und Ferrara zu besuchen. Dafür musste aber erst einmal unsere Drachentasche mit neuen Drachen gefüllt werden!
Nach dem Motto „Die Welt ist zu groß für kleine Drachen“ standen große Drachen auf unserem Plan. Die Wintermonate wurden ausgiebig zum Nähen genutzt. Außerdem hatte unsere alte Nähmaschine Verstärkung bekommen und mit zwei Nähmschinen geht ja alles theoretisch noch viel schneller….

Naehmaschine_kleinDas erste Projekt war eine 6 m große Manga Rotora. Das Problem war lange den Stoff in der richtigen Farbe zu bekommen; warme Farben sollten es sein. Das Warten hat sich aber gelohnt:

brauneManga_kleinDas zweite Projekt waren unsere zwei „Mainzelmännchen“ Anton und Det, die auf einem Workshop entstanden sind.

Anton_Det_kleinDa Kühe ja Herdentiere sind sollte unsere Lina keine „Einzelkuh“ bleiben und so bekam sie zwei Schwestern: eine im „Hawailook“ und die andere im „Halloweenlook“.

Hawaikuh_kleinHalloweenkuh_kleinLeider haben die „Mädels“ noch keine passenden Namen; vielleicht fallen euch ja passende Namen ein.
Zuletzt musste noch etwas Besonderes für die Drachentasche entstehen. Das Motiv hatten wir schon lange, aber es mangelte an Zeit für die Umsetzung. Wenn nicht jetzt, wann dann? Zu unserer Geisha gesellt sich jetzt eine „Drachenlady“.

Drachenlady2_kleinIn gleicher Weise ist auch ein Ahornblatt entstanden, dass wird aber erst in Cervia ausgepackt. Vielen Dank Detlef und Klaus für die Idee und Umsetzung. So jetzt ist unsere Drachentasche gut gefüllt – Cervia wir kommen.

Ahornblatt_klein

Was ist rot, grün und grün und stand auf der Rodgauer Drachenwiese?

Unsere kleine Kuh Lina! Sie fühlte sich sichtlich wohl in der Rodgauer Kuhherde.

Kuh im Portugalerdesign

Rodgauer Kuhherde auf dem Drachenfest 2014Besucher des 26. Rodgauer Drachenfestes konnten Lina und die Herde bewundern.
Am Drachenfest-Samstag war verstärktes „Wiesenwellness“ oder „Muskelpower“ angesagt.

Mit Muskelkraft Bowl aufrichtenDa der Wind nicht ausreichte für die Bowl war Rodgauer Muskelpower angesagt. Wir „Rodgauer“ haben darin ja Übung. Belohnt wurden die Aktiven und Besucher dann mit diesem Anblick:

Bowl Drachenfest 2014

Außerdem war so ein windstiller Tag ideal zum PAPen. Anstatt die KAP-Anlage an den Drachen zu hängen wurde die GoPro an eine Teleskopstange befestigt. Hier ein paar Impressionen aus 8m Höhe.

Rodgau2014 (1 von 1) Rodgau2014 (1 von 1)-3 Rodgau2014 (1 von 1)-2 Rodgau2014 (1 von 1)-4 Rodgau2014 (1 von 1)-5 Rodgau2014 (1 von 1)-6 Rodgau2014 (1 von 1)-7 Rodgau2014 (1 von 1)-8 Rodgau2014 (1 von 1)-9 Rodgau2014 (1 von 1)-10 Rodgau2014 (1 von 1)-11 Rodgau2014 (1 von 1)-12

Are you afraid of our little ghost?

Auf der Suche nach einem Drachen für das Halloween-Fliegen kam uns die Idee einen Havlicek mit einem Halloweenmotiv zu bauen. Unsere Entscheidung fiel schnell auf den Geist vom Ghostbusters Logo. Nachdem das schwarze Segel zusammengenäht war projezierten wir mit Hilfe eines Beamers das Motiv auf die Segel. Danach wurden die Linien mit einem weißen Kreidestift übertragen. Das Reflexband mit doppelseitigem Klebeband fixiert und festgenäht. Und fertig war unser Havlicek-Ghost.

IMG_5587IMG_5590IMG_5593IMG_5595HavliGhost

Pfingstfliegen in Fulda

Die WSG Fulda hat auch dieses Jahr zum Pfingstfliegen nach Fulda eingeladen.
Auf einer etwas höher gelegenen Kuppe war alles für ein schönes Wochenende vorbereitet. Das Partyzelt stand, das „Dixi“ auch und die ersten Teilnehmer hatten schon am Freitagabend die Location aufgesucht. Wir sind am Samstag früh angefahren. Als wir auf der Wiese ankamen, was für ein Schock! Das Wetter grau in grau, die Wiese kniehoch und nass, sehr nass! Zum Glück hatte ich auf dem Weg nach Fulda bei einem bekannten Ausstatter für Arbeitskleidung gehalten und mir ein Paar Gummistiefel gekauft. Also rein ins Vergnügen…  Bodenanker raus und den ersten Lifter in den Himmel steigen lassen…. Der Wind war ganz schön zickig am Morgen. Nachmittags wurde das Wetter immer besser und der Wind immer weniger!!!! Eine geplante KAP-Session konnte noch nicht einmal mit der 8m² KAP Foil  durchgeführt werden! Die wunderschönen Rapsfelder waren zwar da und leuchteten schön gelb aber wir konnten keine KAP-Fotos machen. Am Abend wurde noch zusammen gegessen und bei Anbruch der Dunkelheit fuhren wir müde und zufrieden nach Hause.
Ein Tag ohne Wind lässt zum Glück viel Zeit, um nette Gespräche zu führen.

Am Sonntag war das Wetter viel besser… leider waren wir nicht mehr dabei!

Pfingstfliegen Fulda 2013

[img src=http://pipas.info/wp-content/flagallery/pfingstfliegen-fulda-2013/thumbs/thumbs_img_2282.jpg]3130
[img src=http://pipas.info/wp-content/flagallery/pfingstfliegen-fulda-2013/thumbs/thumbs_img_2266.jpg]210
[img src=http://pipas.info/wp-content/flagallery/pfingstfliegen-fulda-2013/thumbs/thumbs_img_2268.jpg]160
[img src=http://pipas.info/wp-content/flagallery/pfingstfliegen-fulda-2013/thumbs/thumbs_img_2271.jpg]140
[img src=http://pipas.info/wp-content/flagallery/pfingstfliegen-fulda-2013/thumbs/thumbs_img_2272.jpg]150
[img src=http://pipas.info/wp-content/flagallery/pfingstfliegen-fulda-2013/thumbs/thumbs_img_2275.jpg]110
[img src=http://pipas.info/wp-content/flagallery/pfingstfliegen-fulda-2013/thumbs/thumbs_img_2276.jpg]100
[img src=http://pipas.info/wp-content/flagallery/pfingstfliegen-fulda-2013/thumbs/thumbs_img_2277.jpg]70
[img src=http://pipas.info/wp-content/flagallery/pfingstfliegen-fulda-2013/thumbs/thumbs_img_2278.jpg]130
[img src=http://pipas.info/wp-content/flagallery/pfingstfliegen-fulda-2013/thumbs/thumbs_img_2279.jpg]100
[img src=http://pipas.info/wp-content/flagallery/pfingstfliegen-fulda-2013/thumbs/thumbs_20130518_155039.jpg]120
[img src=http://pipas.info/wp-content/flagallery/pfingstfliegen-fulda-2013/thumbs/thumbs_20130518_155052.jpg]140
[img src=http://pipas.info/wp-content/flagallery/pfingstfliegen-fulda-2013/thumbs/thumbs_img_2283.jpg]120
[img src=http://pipas.info/wp-content/flagallery/pfingstfliegen-fulda-2013/thumbs/thumbs_img_2280.jpg]100
[img src=http://pipas.info/wp-content/flagallery/pfingstfliegen-fulda-2013/thumbs/thumbs_img_2281.jpg]110
[img src=http://pipas.info/wp-content/flagallery/pfingstfliegen-fulda-2013/thumbs/thumbs_img_2285.jpg]80
[img src=http://pipas.info/wp-content/flagallery/pfingstfliegen-fulda-2013/thumbs/thumbs_img_2286.jpg]100
[img src=http://pipas.info/wp-content/flagallery/pfingstfliegen-fulda-2013/thumbs/thumbs_img_2287.jpg]110
[img src=http://pipas.info/wp-content/flagallery/pfingstfliegen-fulda-2013/thumbs/thumbs_img_2288.jpg]120
[img src=http://pipas.info/wp-content/flagallery/pfingstfliegen-fulda-2013/thumbs/thumbs_img_2289.jpg]100
[img src=http://pipas.info/wp-content/flagallery/pfingstfliegen-fulda-2013/thumbs/thumbs_img_2290.jpg]100
[img src=http://pipas.info/wp-content/flagallery/pfingstfliegen-fulda-2013/thumbs/thumbs_img_2291.jpg]110
[img src=http://pipas.info/wp-content/flagallery/pfingstfliegen-fulda-2013/thumbs/thumbs_img_2292.jpg]90
[img src=http://pipas.info/wp-content/flagallery/pfingstfliegen-fulda-2013/thumbs/thumbs_img_2293.jpg]70
[img src=http://pipas.info/wp-content/flagallery/pfingstfliegen-fulda-2013/thumbs/thumbs_img_2294.jpg]50
[img src=http://pipas.info/wp-content/flagallery/pfingstfliegen-fulda-2013/thumbs/thumbs_img_2295.jpg]90
[img src=http://pipas.info/wp-content/flagallery/pfingstfliegen-fulda-2013/thumbs/thumbs_img_2296.jpg]60
[img src=http://pipas.info/wp-content/flagallery/pfingstfliegen-fulda-2013/thumbs/thumbs_img_2298.jpg]80
[img src=http://pipas.info/wp-content/flagallery/pfingstfliegen-fulda-2013/thumbs/thumbs_img_2299.jpg]70
[img src=http://pipas.info/wp-content/flagallery/pfingstfliegen-fulda-2013/thumbs/thumbs_img_2302.jpg]80
[img src=http://pipas.info/wp-content/flagallery/pfingstfliegen-fulda-2013/thumbs/thumbs_20130518_155029.jpg]90
[img src=http://pipas.info/wp-content/flagallery/pfingstfliegen-fulda-2013/thumbs/thumbs_20130518_155126.jpg]110
[img src=http://pipas.info/wp-content/flagallery/pfingstfliegen-fulda-2013/thumbs/thumbs_20130518_155200.jpg]40
[img src=http://pipas.info/wp-content/flagallery/pfingstfliegen-fulda-2013/thumbs/thumbs_20130518_155237.jpg]50
[img src=http://pipas.info/wp-content/flagallery/pfingstfliegen-fulda-2013/thumbs/thumbs_20130518_155242.jpg]110
[img src=http://pipas.info/wp-content/flagallery/pfingstfliegen-fulda-2013/thumbs/thumbs_20130518_155309.jpg]80
[img src=http://pipas.info/wp-content/flagallery/pfingstfliegen-fulda-2013/thumbs/thumbs_20130518_155416.jpg]40
[img src=http://pipas.info/wp-content/flagallery/pfingstfliegen-fulda-2013/thumbs/thumbs_20130518_155428.jpg]90