Nervennahrung für Drachenbauer: Erdnuss-Parmesan-Kräcker

ErdnussCräcker

Zutaten:
250 g Weizenmehl
1/2 gestr. TL Backpulver
1 gestr. TL Paprikapulver edelsüß
100 g Parmesan
1 Ei (Größe M)
1 gestr. TL Salz
50 g rotes Pesto
125 g weiche Butter oder Margarine
100 g pikant gewürzte Erdnusskerne (ohne Fett geröstet) 

Zubereitung:
Parmesan fein reiben. Erdnüsse fein hacken.
Mehl mit Backpulver in in einer Rührschüssel mischen. Übrige Zutaten, bis auf die Erdnüsse, hinzufügen und alles zu einem Teig verarbeiten. Erdnüsse unterkneten. Den Teig dritteln. Jedes Drittel zu einer etwa 25 cm langen Rolle formen. Die Rollen so flach drücken, dass sie etwa 5 cm breit sind. Die Teigstangen in Folie gewickelt etwa 1 Std. in den Kühlschrank stellen. Backblech mit Backpapier belegen. Backofen vorheizen.

Ober-/Unterhitze: etwa 200°C
Heißluft: etwa 180°C

Die Stangen mit einem scharfen Messer in knapp 1/2 cm dicke Scheiben schneiden und die Scheiben mit etwas Abstand auf das Backblech legen. Ca. 9 Min. backen. Die Kekse mit dem Backpapier vom Blech ziehen und auf einem Kuchenrost erkalten lassen.

Tipp: Das Gebäck kann in gut schließenden Dosen etwa 2 Wochen aufbewahrt werden. Der Teig kann mit 50 g gut abgetropften, feingehackten Tomaten in Öl verfeinert werden. Diese Kräcker sollten sofort verzehrt werden.

Natürlich eignet sich diese Knabberei nicht nur für angegriffene Nerven von Drachenkonstrukteuren, sondern auch für Fußballfans, die wie heute Abend beim Finale der Champions League mit ihrem Verein mit fiebern.

Quelle: Dr. Oetker Versuchsküche

Schreibe einen Kommentar