Croissants de leite zum Vatertags-Frühstück

Diese portugiesischen Croissants werden nicht aus Blätterteig, sondern aus Hefeteig hergestellt. Sehr lecker schmecken sie mit Manchego-Käse und Serranoschinken oder einfach nur mit gesalzener Butter.

Portugiesische Vatertags-CroissantsZutaten für 12 Stück:
150 ml Milch
750 g Mehl
1 Würfel frische Hefe
80 g Zucker
150 g weiche Butter
6 Eigelb
zum Bestreichen: 1 Eigelb mit 2 EL Wasser gemischt

Zubereitung:
Die Milch etwas erwärmen und die Hefe mit 4 EL von dem Zucker auflösen. Mehl und Zucker in eine Schüssel geben und die Hefe-Milch-Mischung dazugeben. Die Eigelb und die Butter hinzufügen und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Zugedeckt ca. 60 Min. gehen lassen. Den Hefeteig zu zwei Rechtecken (ca. 25×40 cm) ausrollen und je in 6 Tortenstücke schneiden. Die Tortenstücke locker aufrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und ca. 30 Min. gehen lassen. Die Croissants dünn mit der Eigelb-Wasser-Mischung bestreichen und im vorgeheizten Umluftbackofen bei 175°C ca. 15 Min. backen.

Anmerkung:
Ich habe dieses Rezept zum ersten Mal gebacken. Das nächste Mal werde ich aber mehr Milch verwenden, da der Teig nicht sehr geschmeidig war und sich nur schwer von Hand kneten ließ. Die Croissants sind trotzdem schön locker geworden; geschmacklich auch sehr fein.

Quelle: kochen & genießen März 2015