Ciao Ferrara!

Seit Langem standen zwei Drachenfeste in Italien auf unserer Wunschliste. Dieses Jahr konnten wir uns diesen Wunsch erfüllen. Also Drachen ins Auto und ab nach Italien.
Auf der Hinfahrt wählten wir den romantischen Fernpass und konnten den Ausblick auf wunderschöne schneebedeckte Berge bei strahlend blauem Himmel genießen.

Zugspitze       Zugspitze2

Ferrara (6)_klein

Gegen späten Nachmittag trafen wir in Ferrara ein und spazierten bei strahlendem Sonnenschein durch die wunderschöne Altstadt mit dem imposanten Castello Estenso, vorbei am Palazzo Municipale und der Kathedrale.

Ferrara (3)_kleinFerrara (4)_kleinLeider ist das Castello teilweise eingerüstet, deshalb ist hier nur ein kleiner Ausschnitt zu sehen.

Ferrara (9)_klein   Ferrara_klein

 

Ferrara (8)_kleinFerrara (1)_kleinEs war der Abend vor dem italienischen Nationalfeiertag. Es herrschte ein reges Treiben an allen Ecken. Aufpassen musste man, dass man nicht unter die Fahrräder kam! Ferrara ist eine der Städte mit der höchsten Fahrraddichte der Welt – nicht nur theoretisch.

Ferrara (5)_kleinSehenswert ist auch die antike Stadtmauer, die vollständig begeh- und mit dem Fahrrad befahrbar ist.

Am nächsten Morgen ging es auf zum Drachenfest. Hier wurden wir herzlich empfangen und sofort mit kleinen italienischen Törtchen gestärkt. Nachdem wir die „Casa Pereira“ aufgebaut hatten konnten wir uns mit in das bunten Treiben um uns herum hineinstürzen. DrachenfestFerrara_kleinHier wurden leere Plastikflaschen zu kleinen Kunstwerken verarbeitet:

DrachenfestFerrara1_klein   DrachenfestFerrarar2_klein

DrachenfestFerrarar3a_kleinDrachenfestFerrarar4_kleinDrachenfestFerrara5_klein     DrachenfestFerrara6_klein DrachenfestFerrara8_klein    DrachenfestFerrara7_klein

DrachenfestFerrara9_klein DrachenfestFerrara10_kleinDrachenfestFerrara11_kleinViele neue sehr nette Kontakte wurden geknüpft. Spontan wurden wir noch zum Mittagessen in das große Kiterzelt eingeladen und durften die italienische Gastfreundlichkeit in vollen Zügen genieße! Der Tag ging viel zu schnell vorbei .
Mille grazie! Wir hatten eine wunderschöne Zeit in Ferrara!

DrachenfestFerrara12_klein

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus…

Dieses Jahr haben wir zum ersten Mal die Möglichkeit die Drachenfeste in Cervia und Ferrara zu besuchen. Dafür musste aber erst einmal unsere Drachentasche mit neuen Drachen gefüllt werden!
Nach dem Motto „Die Welt ist zu groß für kleine Drachen“ standen große Drachen auf unserem Plan. Die Wintermonate wurden ausgiebig zum Nähen genutzt. Außerdem hatte unsere alte Nähmaschine Verstärkung bekommen und mit zwei Nähmschinen geht ja alles theoretisch noch viel schneller….

Naehmaschine_kleinDas erste Projekt war eine 6 m große Manga Rotora. Das Problem war lange den Stoff in der richtigen Farbe zu bekommen; warme Farben sollten es sein. Das Warten hat sich aber gelohnt:

brauneManga_kleinDas zweite Projekt waren unsere zwei „Mainzelmännchen“ Anton und Det, die auf einem Workshop entstanden sind.

Anton_Det_kleinDa Kühe ja Herdentiere sind sollte unsere Lina keine „Einzelkuh“ bleiben und so bekam sie zwei Schwestern: eine im „Hawailook“ und die andere im „Halloweenlook“.

Hawaikuh_kleinHalloweenkuh_kleinLeider haben die „Mädels“ noch keine passenden Namen; vielleicht fallen euch ja passende Namen ein.
Zuletzt musste noch etwas Besonderes für die Drachentasche entstehen. Das Motiv hatten wir schon lange, aber es mangelte an Zeit für die Umsetzung. Wenn nicht jetzt, wann dann? Zu unserer Geisha gesellt sich jetzt eine „Drachenlady“.

Drachenlady2_kleinIn gleicher Weise ist auch ein Ahornblatt entstanden, dass wird aber erst in Cervia ausgepackt. Vielen Dank Detlef und Klaus für die Idee und Umsetzung. So jetzt ist unsere Drachentasche gut gefüllt – Cervia wir kommen.

Ahornblatt_klein