Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus…

Dieses Jahr haben wir zum ersten Mal die Möglichkeit die Drachenfeste in Cervia und Ferrara zu besuchen. Dafür musste aber erst einmal unsere Drachentasche mit neuen Drachen gefüllt werden!
Nach dem Motto „Die Welt ist zu groß für kleine Drachen“ standen große Drachen auf unserem Plan. Die Wintermonate wurden ausgiebig zum Nähen genutzt. Außerdem hatte unsere alte Nähmaschine Verstärkung bekommen und mit zwei Nähmschinen geht ja alles theoretisch noch viel schneller….

Naehmaschine_kleinDas erste Projekt war eine 6 m große Manga Rotora. Das Problem war lange den Stoff in der richtigen Farbe zu bekommen; warme Farben sollten es sein. Das Warten hat sich aber gelohnt:

brauneManga_kleinDas zweite Projekt waren unsere zwei „Mainzelmännchen“ Anton und Det, die auf einem Workshop entstanden sind.

Anton_Det_kleinDa Kühe ja Herdentiere sind sollte unsere Lina keine „Einzelkuh“ bleiben und so bekam sie zwei Schwestern: eine im „Hawailook“ und die andere im „Halloweenlook“.

Hawaikuh_kleinHalloweenkuh_kleinLeider haben die „Mädels“ noch keine passenden Namen; vielleicht fallen euch ja passende Namen ein.
Zuletzt musste noch etwas Besonderes für die Drachentasche entstehen. Das Motiv hatten wir schon lange, aber es mangelte an Zeit für die Umsetzung. Wenn nicht jetzt, wann dann? Zu unserer Geisha gesellt sich jetzt eine „Drachenlady“.

Drachenlady2_kleinIn gleicher Weise ist auch ein Ahornblatt entstanden, dass wird aber erst in Cervia ausgepackt. Vielen Dank Detlef und Klaus für die Idee und Umsetzung. So jetzt ist unsere Drachentasche gut gefüllt – Cervia wir kommen.

Ahornblatt_klein

Was ist rot, grün und grün und stand auf der Rodgauer Drachenwiese?

Unsere kleine Kuh Lina! Sie fühlte sich sichtlich wohl in der Rodgauer Kuhherde.

Kuh im Portugalerdesign

Rodgauer Kuhherde auf dem Drachenfest 2014Besucher des 26. Rodgauer Drachenfestes konnten Lina und die Herde bewundern.
Am Drachenfest-Samstag war verstärktes „Wiesenwellness“ oder „Muskelpower“ angesagt.

Mit Muskelkraft Bowl aufrichtenDa der Wind nicht ausreichte für die Bowl war Rodgauer Muskelpower angesagt. Wir „Rodgauer“ haben darin ja Übung. Belohnt wurden die Aktiven und Besucher dann mit diesem Anblick:

Bowl Drachenfest 2014

Außerdem war so ein windstiller Tag ideal zum PAPen. Anstatt die KAP-Anlage an den Drachen zu hängen wurde die GoPro an eine Teleskopstange befestigt. Hier ein paar Impressionen aus 8m Höhe.

Rodgau2014 (1 von 1) Rodgau2014 (1 von 1)-3 Rodgau2014 (1 von 1)-2 Rodgau2014 (1 von 1)-4 Rodgau2014 (1 von 1)-5 Rodgau2014 (1 von 1)-6 Rodgau2014 (1 von 1)-7 Rodgau2014 (1 von 1)-8 Rodgau2014 (1 von 1)-9 Rodgau2014 (1 von 1)-10 Rodgau2014 (1 von 1)-11 Rodgau2014 (1 von 1)-12